GEAK

Der Gebäudeausweis der Kantone (GEAK, oder CECB in der Romandie) wurde 2009 von der Konferenz Kantonaler Energiedirektoren gegründet.

Das Prinzip des GEAK-Zertifikats ist einfach: Zertifizierte Experten werden von Hausbesitzern beauftragt, die Effizienz ihres Gebäudes in technischer und energetischer Hinsicht zu evaluieren. Je nach Ergebnis der Evaluation wird das Gebäude mit einer Energieetikette der Klasse A bis G versehen. Mit GEAK-Plus erstellt der Experte oder die Expertin zusätzlich einen Beratungsbericht mit konkreten, qualifizierten und bewerteten Renovationsmassnahmen.

In der Westschweiz ist das Bureau EHE für folgende Dienstleistungen im Bereich des CECB zuständig:
  • Verwaltung und Organisation von Kursen für die CECB-Experten
  • Betreuung der Expertinnen und Experten
  • Administrative und finanzielle Geschäftsführung
  • Information und Beratung von Fachleuten und Experten sowie des breiten Publikums